Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

Alumni-Preis

Der Alumni-Preis ist eine Auszeichnung des Alumni-Clubs der Charité e.V., der seit 2015 alljährlich vergeben wird.

Diese Ehrung erhalten einzelne Studierende oder studentische Gruppen, die sich besonders für die Charité und deren Ideale engagieren.

Sie befinden sich hier:

Format und Hintergrund

  • Haben Sie einen modernen Ansatz für eine medizinische Aufklärungsinitiative?
  • Oder haben Sie einen Vorschlag zu einem studentisch gestalteten Kulturprogramm?

Studentisches Engagement und herausragende Aktivitäten von Nachwuchswissenschaftler*innen für die Universitätsmedizin Berlin lohnen sich! Denn mit dem Alumni-Preis des Alumni-Clubs der Charité e.V. werden seit 2015 alljährlich innovative Ideen ausgezeichnet und befördert, die die inhaltliche Weiterentwicklung oder strukturelle Optimierung der Ideale der Charité wiedergeben. Einige der Projekte der vergangenen Jahre finden Sie unten aufgelistet. 

Die Auswahl der Gewinner*innen passiert anhand einer standardisierten Kriterienliste durch den Vorstand des Alumni-Clubs. Die mit einem Preisgeld in Höhe von € 1.500,- verbundene Ehrung wird im Rahmen der Abschlussfeier überreicht. Setzen auch Sie sich ein für Ihre Charité und gestalten Sie die Medizin von Morgen unmittelbar mit!

2018: Theater an der Charité

Projektidee: Etablierung einer studentische Bühne an der Charité, um das studentisch gestaltete Kulturprogramm unserer Hochschule, in dem bereits Musik und Kleinkunst vertreten sind, durch eine weitere Sparte zu ergänzen. 14 Darsteller*innen und ein Regisseur betätigen sich als künstlerisches und produzierendes Kollektiv.

2017: Jeder kann ein Held sein 

Projektidee: Vermittlung lebensrettender Kenntnisse in der Ersten-Hilfe - und dies generationsübergreifend und unabhängig von Alter, Einkommen oder Herkunft. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Ausbildung von Grundschülern. Die Unterweisung erfolgt nach aktuellen Standards der medizinischen Laien-Maßnahmen u.a. durch ehrenamtliche Medizinstudierenden sowie Rettungs- und Notfallsanitäter*innen. 

2016: Aufklärung Organspende

Projektidee: Die neutrale, unabhängige Aufklärung über das Thema Organspende durch Studierende der Medizin und verwandter Fächer. Ziel der Initiative ist die wohlinformierte Auseinandersetzung möglichst vieler Bürger mit dem Thema Organspende und im besten Fall ebenso die Etablierung der schriftlichen Willenserklärung auf einem Organspendeausweis. 

                       2015: Teddybärkrankenhaus Berlin

                       Projektidee: Kindern im Vorschulalter ein wenig die Scheu vor dem Arzt zu nehmen.                           In der Sprechstunde des Teddybärenkrankenhauses werden nicht die Kinder, sondern                         ihre Kuscheltiere behandelt. So erhalten die Kinder die Möglichkeit, die Krankenhaus-                            situation zu erleben, ohne selbst unmittelbar betroffen zu sein.